Du bist hier: / Vibram Five Fingers - Wissen

VIBRAM FIVE FINGERS

Vibram FiveFingers

zum Shop

  • vibram wurde 1937 gegründet
  • Weltmarktführer für Sohlen
  • über 450 Mitarbeiter weltweit
  • erfinder der fivefingers® war Robert Fliri 2006
  • Erster Barfußschuh mit Zehenkammern
  • Waschbar bei 40 Grad
  • Reklamationsqoute von nur 1%
  • Made in China

Vibram ist der weltmarktführende Hersteller für Sohlen von Freizeit-, Sport- und Bergschuhen. Auch wenn den Meisten der Name an sich wahrscheinlich noch nichts sagt, so kennt doch fast jeder das langgezogene gelbe Logo, das sich auf fast jeder Schuhsohle befindet. Dieser internationale Bekanntheitsgrad kommt allerdings nicht von ungefähr: Bereits vor 75 Jahren wurde das Unternehmen von dem Italiener Vitale Bramani in seinem Heimatort Albizzate gegründet. Anlässlich mehrerer Bergunfälle wollte Bramani eine Sohle für besseren Halt entwickeln, die sich für das Begehen von alpinem Gelände eignet. Gemeinsam mit der Vulkanisierungstechnologie von Goodyear und Ettore Castiglione von Pirelli wurde an dieser Sohle gearbeitet und im Jahre 1937 das erste Patent angemeldet. In den darauffolgenden Jahren wurde die Sohle immer weiter optimiert und verfeinert, und heute werden von Vibram fast 1800 verschiedene Sohlen pro Jahr hergestellt! Mit rund 450 Mitarbeitern ist Vibram heute weltweit tätig.
Der Markenname Vibram setzt sich übrigens aus den ersten Buchstaben des Vornamens (Vitale) und des Nachnamens (Bramani) des Gründers zusammen


GRÜNDER

Robert Fliri

Die verrückte Idee, Schuhe herzustellen, die das Barfußgehen nachempfinden, kam ursprünglich allerdings nicht von dem Unternehmen Vibram selber, sondern von dem Designer Robert Fliri.
Fliri wurde in der Ferienregion Schlanders im Vinschgau geboren und war schon immer ein sehr naturverbundener Mensch. So ist es nicht verwunderlich, dass er sehr viel Zeit bei Aktivitäten im Freien verbrachte. Häufig hatte er jedoch das Bedürfnis, sich irgendwie noch befreiter fühlen zu wollen und der feuchten Wiese und dem weichem Waldboden noch näher zu sein. Was lag da also näher, als einfach die Schuhe auszuziehen und barfuß über den Boden zu gehen? Was im ersten Moment vielleicht logisch erschien, hat sich natürlich schnell als wenig praxisnah herausgestellt: Spitze Steine verletzten die Füße, ständig bekamen sie Blasen und wunde Stellen. Es musste also eine Lösung her, barfuß laufen zu können, und den Fuß dennoch zu schützen.
Da traf es sich sehr praktisch, dass Fliri im Rahmen seines Studiums ein Projekt zum Thema Sport is fun bearbeiten musste. Sofort begann er mit der Entwicklung eines Schuhs, der genau diese zwei Kriterien erfüllt: Barfußlaufen und Schutz! Den ersten Prototyp erstellte er aus alten Badeanzügen, aus dessen Stoff er eine Art Handschuh für den Fuß nähte – sozusagen einen Fußschuh. Das Modell stieß schon bei der Vorführung auf sehr großes Interesse, und Fliri begann daraufhin, weiter an seinem Produkt zu tüfteln. Bald ging es ihm nicht mehr nur darum, eine Lösung zu finden, ohne Schmerzen barfuß gehen zu können: Durch intensive Recherche begann er auch Aspekte der Orthopädie in die Weiterentwicklung des Schuhes einfließen zu lassen. Mit der Zeit wurde aus dem anfänglichen ‚Fußschuh‘ ein hochwertiger, innovativer Sportschuh, der sich allerdings in der Optik grundlegend von anderen Schuhen unterscheidet.
So wurde auch nach einiger Zeit Vibram auf diesen etwas eigenartigen Schuh aufmerksam. Schnell erkannte die Marke das Potential und engagierte den jungen Produktdesigner. Seither produziert und vertreibt Vibram diesen Schuh als den Vibram Five Fingers.


PHILOSOPHIE

Philosophie des Barfußlaufens

Abgesehen davon, dass man sich in Feld und Wald mit den Vibram Five Fingers etwas befreiter fühlt, stellt sich natürlich zu Recht die Frage, welche weiteren Vorteile diese Schuhe haben. Denkt man über die Geschichte der Menschheit nach, wird einem wahrscheinlich schnell klar, dass Barfußlaufen eigentlich die natürlich Art der Fortbewegung ist. Das Tragen von Schuhen wurde eingeführt um unsere Füße vor Kälte, Scherben und Dreck zu schützen - es hat aber gleichzeitig zu einer Rückentwicklung unserer Füße geführt: Viele Muskeln in den Füßen sind nur noch sehr wenig trainiert und auch ihr Tastsinn ist stark eingeschränkt. Durch häufiges Barfußgehen können diese Fähigkeiten jedoch zurückgewonnen werden, und mit den Five Fingers ist das ganz einfach jederzeit und überall möglich! Durch die einzelne Steuerung der Zehen und einem extrem guten Bodenkontakt werden die vielen verschiedenen Nerven an der Fußsohle wieder sensibilisiert und auch die Fußmuskeln werden deutlich besser trainiert. Neben den positiven Auswirkungen auf die eigenen Füße sind die Five Fingers durch das verwendete Material auch extrem praktisch. Man kann sie zum Beispiel auch im Wasser anziehen: Ideal für Kajaktouren.


WO WIRD PRODUZIERT?

Made in China

Der Firmensitz von Vibram befindet sich weiterhin in Italien, allerdings gibt es inzwischen auch Produktionsstätten in den USA, China und Brasilien. Auch die Five Fingers werden in China entwickelt und hergestellt. 75% der Angestellten in diesen Werken sind dabei sowohl in der Entwicklung als auch in den Produktionsprozessen involviert. Dadurch werden Arbeitsschritte optimiert und eine erstklassige Zusammenarbeit ist gewährleistet.
Bei der Produktion wird streng darauf geachtet, die sozialen Standards einzuhalten. Kinderarbeit wird natürlich sowieso kategorisch ausgeschlossen.


QUALITÄT

Qualität der Zehenschuhe

Wir haben die Vibram Five Fingers nun über fünf Jahre getestet und können ein durchweg positives Feedback geben: Die Sohlen halten, auch bei häufigen Tragen, locker 4-5 Saisons (März-Oktober). Unsere Analyse der Reklamationsquoten zeigt, dass nur unter 1% der gekauften Schuhe zur Reparatur zurückgegeben werden. Das zeugt nicht nur von einer hochwertigen Verarbeitung und einer sehr guten Material-Qualität, sondern bestätigt auch, dass die Käufer mit den Produkten sehr zufrieden sind. In Gesprächen mit unseren Kunden erfuhren wir, dass nicht selten die Schuhe sogar unter Extrembedingungen wie zum Beispiel auf dem Jakobsweg oder auf Zugspitzwanderungen getragen wurden. Auch unter diesen starken Belastungen haben die Five Fingers einwandfrei gehalten, und sie haben diese Torturen ohne Schaden überstanden.
Was wir außerdem als sehr positiv betrachten, ist die einfache Pflege der Schuhe: Bei einem normalen Waschprogramm lassen sie sich problemlos bei 60°C in jeder herkömmlichen Maschine waschen. Modelle mit Lederanteil können natürlich nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Durch die Verarbeitung von Kangaroo Leder sind sie jedoch bis zu 10 mal reißfester als Rindsleder, und dadurch sehr viel robuster. So waren wir in unseren eigenen Tests überrascht von der hohen Langlebigkeit, die uns immer wieder auch von unseren Kunden bestätigt wurde.


FAZIT

Durch unsere Erfahrung mit den Vibram Five Fingers und dem Feedback unserer Kunden sind wir der Meinung, dass kein anderer Schuh den Link zum Barfußlaufen so gut schafft wie der Vibram Five Fingers!



zum Shop